← Zurück zur Übersicht

Arnes Durchblick #12 vom 28.5.2021: Bewegende Körper – akustische Fotogeschichten

Schon am 10.5. berichtete ich begeistert über die Ausstellung „Bewegte Körper“. Sehr kurzfristig gab es Führungen in leichter Sprache und für Menschen mit Sehbeeinträchtigung. Uschi Baetz ermöglichte mir somit akustische Einblicke. Daher zeige ich euch heute in Stichworten, wie so eine Fotobeschreibung funktioniert.

Auch zweites Foto leicht erhöhtes Quadrat in zarten pastellfarben. Erhöhter Standpunkt mit Blick auf Kanal im Tal, kein natürliches Fließgewässer, Vordergrund breiter, von anderer Seite Zulauf. Gepflastertes Ufer mit grauen Betonplatten, hervorblickende Vegetation, auf Anhöhe vertrocknete Büsche im Braun-Grau-Ton. Kanal mittig überspannt von Rohren mit Metallträgern. Darüber diesiger Himmel, mittig Blick in Sonne, fast weißes Licht. Links Turm mit Metallstreben. Hinterlässt Eindruck einer fremden Welt durch Grau und Totwirkung.

Erklärungstext aus der Fotostrecke von Magnus Telhorst und Thomas Morsch: Das giftige Abwasser eines bosnischen Atomkraftwerks fließt letztendlich in die Donau.

Dieses einfache Foto zu beschreiben, braucht Zeit. Andere Fotos über Menschen im (kulturellen) Klimawandel zeigen viel komplexere Bilder. Sommerblut hat damit eine schöne Ausstellung zum Nachdenken kuratiert.