← Zurück zur Übersicht

Arnes Durchblick #29 vom 19.10.2021: Glaube im Einklang – das 2. Fest der Religionen

Kürzlich hatte ich das barrierefreie 2. Fest der Religionen angekündigt.

Ich freute mich mit etwa 50 wechselnden Zuhörer:innen über unterschiedliche Konzerte: Beispielsweise jüdischen Klezmer, hinduistisch-indischen Tanz oder einen sich sagenhaft schnell drehenden muslimisch-sufistischen Derwisch-Tänzer. Ein gehörloser Besucher genoss die laute Musik mit Hilfe eines vibrierenden Luftballons. Uschi Baetz beschrieb die Künstler:innen und Bühnenkulisse. Und Levent führte mich kurzfristig durch das weitere Festangebot.

Im Obergeschoss versteckte sich eine Ausstellung für Lesefreudige. Ein Schamane der amerikanisch-eingeborenen Tradition begeisterte für Bücher und Amulette, weniger für sein Hintergrundwissen. Die Plakate der Veranstalterin „Faith in Tune“ (wörtlich: Glaube im Einklang) sowie der Gemeinde „Be MCC“ (Sei MCC, wörtlich Weltstädtische Gemeinschaftskirche) warben für Diversität und Inklusion im vielfältigen Glauben. Man müsste Englisch für die Messages können… Und ich müsste Assistenz für die anderen Infostände und Workshops mitbringen.

Der offene Konzertsaal verwandelte die hoffnungsvolle Zeremonie des Abschlusskonzerts in eine verzweifelte Hintergrundbeschallung. Doch für mich als Liebhaber von Jazz und zeitgenössischer Musik sind solche Dissonanzen alltäglich-vielfältiger, gesellschaftlich-religiöser Einklang.