← Zurück zur Übersicht

Arnes Durchblick #4 vom 8.5.2021: Kultur ist tot, es lebe Kultur!

So, da sind wir endlich! Museumsdirektorin Nanette Snoep, Inklusionskultur-Beraterin Annette Ziegert und werbetextende Poetry-Slammerin Ninia LaGrande haben’s scheinbar leicht, wenn sie dieses Festival mit Zuversicht eröffnen. Tatsächlich kann man aus neuen Herausforderungen vieles inklusiver machen.

Trotzdem bleibt in mir nach Ninias etwas zähem amüsanten Lockdown-Poetry-Slam Klaus der Geigers Lamento über den Mord von Kultur und allem, was nicht systemrelevant genug erscheint, vorangetrieben durch Corona-Maßnahmen. Diese Bitternis verdarb regelrecht die Glaubwürdigkeit, dass Kulturschaffende sich nicht unterkriegen lassen. Da ist es noch harmlos, dass mir die Audiodeskription den Originalton der eingespielten Videos als Vorfreude aufs Festival wegschlug.

Immerhin zeigte Klarinettist Dimitri Schenker, es lohnt sich schon wegen der Klezmer Tunes, unsere Gala Kultur.Natur.Begegnung mitzufeiern. Die gutgelaunten Moderationen und Gesangseinlagen von Amy Zayed und vor allem Jacob Medreas Electro-Funk aus Loops, Live-Samples und Improvisation konnten den Abend doch noch retten.

Nach so vielen einsamen Tönen war da endlich einfach gute Musik! So wie der tote König, so lebe auch Kultur!