Syrien - Gegen das Vergessen

Dieses Bild zeigt eine Figur aus hellgelbem Stein. Die Figur hat auf beiden Seiten zwei Ausbuchtungen, die wie Arme aussehen, und sie hat glänzende Steine als "Augen".

Informationen

Zeitraum 9.6. bis 18.9.
Eintritt Eintritt frei
Künstler:innen Jabbar Abdullah
Ort
Rautenstrauch-Joest-Museum
Gehbehinderung Rollstuhl
Zugänglichkeit Audiodeskription (1 Termin) Deutsche Gebärdensprache (1 Termin) Touch-Tour (1 Termin)

Syrien - Gegen das Vergessen 

Ausstellung im Rautenstrauch-Joest-Museum.
Mit der Ausstellung begibt sich der syrische Kurator und Archäologie Jabbar Abdullah auf die Spuren des kulturellen Gedächtnisses Syriens. Er zeigt historische, syrische Artefakte aus deutschen Sammlungen – die zum Teil erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden – im Dialog mit zeitgenössischen Positionen und syrischer Alltags- und Erinnerungskultur.
Die Ausstellung wird dank dem Sommerblut Kulturfestival barrierearm gestaltet. So wird es eine Zusammenfassung der Inhalte sowohl in Gebärdensprache als auch in Form einer Audiodeskription geben. Zudem stehen einige Exponate als 3D-gedruckte Objekte für eine TouchTour für blinde und sehbehinderte Menschen zur Verfügung.

Informationen zu Führungen und weiteren Events findet Ihr auf der Website des Rautenstrauch-Joest-Museums unter folgendem Link:
Syrien - Gegen das Vergessen

Termine

Donnerstag 9.6.
19:00 Uhr
Sonntag 18.9.
18:00 Uhr

Finnisage