Lade Veranstaltungen
  • Di. 04.06.2019
  • 20:00 – 22:00 Uhr
  • VVK 8 € / AK 10 € (erm. 6 €)
  • Literatur-Oper Köln
  • Lindgens Lokschuppen Hafenstr. 7 51063 Köln Auf Karte anzeigen

Weitere Termine

Die metaphysische Suche nach Identität, das Erscheinen eines sonderbaren, seelenlosen Wesens, die Weisheit der Kabbala, das jüdische Viertel in Prag, zwei wie Kain und Abel verfeindete Söhne, sind die Ingredienzien des geheimnisvollen Romans DER GOLEM, den Gustav Meyrink, ein Zeitgenosse Kafkas, 1912 in Prag verfasste:

Ein Mann wandert durch mehrere Identitäten und erblickt doch immer wieder sich selbst. Sind die Umgrenzungen unseres Ichs, die uns unsere Vernunft vorgibt, nicht träumerischer, unschärfer als wir es wahrhaben wollen?

Die Seelenwanderung scheint für Meyrink mehr zu sein als nur ein Steckenpferd fragwürdiger Parapsychologen oder abergläubischer Geisterseher.

Die Literatur-Oper Köln bringt den Roman in einer spannenden Opern-Bearbeitung für acht Sänger*innen und kleines Instrumental-Ensemble auf die Bühne. Der Komponist Henrik Albrecht, bekannt für sein eigens erfundenes Genre der Orchesterhörspiele, sorgt für eine filmisch dichte Musik, die die psychologischen Ebenen der Figuren ausleuchtet und das Publikum in die sonderbaren Welten des Autors Gustav Meyrink entführt.

Regie und Libretto: Andreas Durban • Komposition: Henrik Albrecht • Musikalische Leitung: Georg Leisse • Kostüme: Angela Schütt • Veranstaltungsbetreuung: Heike Sauer • Licht: Thomas Vervoorts • Video: Julia Suermondt • Mit Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln

am 03.06 mit Audiodeskription

← Zurück zum Programm


Logo der Hochschule für Musik und Tanz Köln