Lade Veranstaltungen
  • Sa. 08.06.2019
  • 21:30 – 22:30 Uhr
  • VVK/AK 10 €
  • Teatro Due Mondi
  • Odonien Hornstr. 85 50823 Köln Auf Karte anzeigen

Die Uhr schlägt Neun. Vier Teufel springen auf einen überdimensionalen Altar, der gold und silbern schimmert. Sie sind gekommen, um DIE NEUN GEBOTE des Geldgottes zu verkünden und versprechen eine hohe Belohnung: Wer sein Leben ohne Rücksicht auf Verluste und Kollateralschäden lebt, bekommt Geld, sehr viel Geld.

Das Teatro Due Mondi aus dem italienischen Faenza zeigt ein groteskes Varieté aus Teufelstänzen, ausufernden Gelagen und perfiden Manövern. Die Bühne besteht aus verschiedenen Ebenen, die sich mit Hilfe von Projektionen ständig zu verschieben scheinen: vom Himmel in die Hölle und zurück. Dirigiert wird das Geschehen von einem Goldkalb, dem Götzenbild aus der Bibel, das über dem Altar schwebend seinen Spaß daran hat, den Menschen ihre Sünden vorzuführen.

Das politisch und sozial engagierte Ensemble, das seit 40 Jahren Straßentheater macht, will mit seiner Mischung aus Choreographien, Projektionen und Musik zum Nachdenken anregen.

Regie: Alberto Grilli • Dramaturgie: Gigi Bertoni • Ensemble: Tanja Horstmann, Angela Pezzi, Maria Regosa, Renato Valmori

Barrierefreiheit: Zugänglich mit Euroschlüssel für zwei Treppenlifte. Sollte der Schlüssel nicht vorhanden sein oder eine Frage bestehen, bei Ankunft bitte unter (0221) 470 22 00 das Hausmeisterteam der Universität zu Köln kontaktieren.

← Zurück zum Programm


2 verschiedene Logos von Förderern des Sommerblut Festivals: Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein Westfalen und Instituto Italiano di Cultura