+49 221 29499139

FACE TO FAITH heißt übersetzt: Gesicht zum Glauben.
Das Projekt ist eine Zusammen·arbeit von 7 verschiedenen Theatern und Festivals.
Unterstützt vom Creative Europe Programm der Europäischen Union.
Die Zusammen·arbeit fing 2020 an.
Diese 7 Theater und Festivals sind dabei:

  • ANTI – Contemporary Art Festival (Finnland)
  • Divadlo pod Palmovkou (Tschechische Republik)
  • Gesher Theatre (Israel)
  • Jam Factory Art Center (Ukraine)
  • Sommerblut Kulturfestival (Deutschland) 
  • Teatro dei Venti (Italien) 
  • Teatr Powszechny (Polen)

Das Projekt FACE TO FAITH beschäftigt sich mit der Frage:
Wie wichtig ist der Glauben für unsere Gesellschaft?
Zum Projekt gehören Theater-Projekte und Konferenzen.
Die 7 Theater und Festivals fragen sich:
Macht unser Glaube uns aus?
Verbindet er uns mit anderen Menschen?
Oder trennt er uns von anderen Menschen?

Zu diesem Austausch sind alle eingeladen: 
Künstler:innen, Fach·leute und Menschen mit ganz verschiedenen Leben.
Das Projekt will unbekannte Geschichten erzählen.
Neue Blick·winkel finden.
Und offen über Meinungs·verschiedenheiten sprechen.

Es gab eine Ausschreibung zum Projekt.
Künstler*innen und Projekte aus verschiedenen Ländern wurden gesucht.
Sie könnten ihre Ideen für FACE TO FAITH ein·senden.
Und sie konnten sagen:
Wie kann mein Projekt im Austausch mit verschiedenen Menschen und Gruppen in meinem Land entstehen?

Das Projekt hatte Premieren in Köln, Kuopio, Lviv, Modena, Prag, Tel Aviv und Warschau.
[Premiere bedeutet: Etwas wird zum ersten Mal aufgeführt.]
Jetzt gehen die Aufführungen auf Tour durch verschiedene Städte.
Außerdem gibt es 3 Konferenzen und andere Veranstaltungen.
Sodass das Thema Glauben viel Aufmerksamkeit bekommt.

Folge dem Projekt FACE TO FAITH auf Facebook & Instagram.