Multimediales Live-Hörspiel: Stadt#Land#Bus

Eine theatrale Untersuchungsreise aus der Zukunft
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Weitere Termine

  • zugänglich für Menschen mit Gehbehinderungzugänglich für Menschen mit Gehbehinderung
  • empfohlen für Menschen mit Hörbehinderungempfohlen für Menschen mit Hörbehinderung
  • empfohlen für Menschen mit Sehbehinderungempfohlen für Menschen mit Sehbehinderung
Regie: Olaf Sabelus • Spiel & Performance: Tobias Novo, Stephen Appleton, Anna Moebus • Ausstattung und Bildende Kunst: Natasza Deddner • Projektkoordination:
Zoe Heuschkel, Lisa Stefanutti

Programm

Die geeinte Menschheit unserer Zukunft hat ein Problem. Das Friedensgen ist bei einigen Menschen wieder inaktiv. Die Situation beginnt der überwunden geglaubten Vergangenheit zu ähneln. Der StadtLandBus reist zurück ins Jahr 2020 und sucht nach einer Lösung.

Stand 2020: Kriege, Klimaveränderung, Welthunger, die großen globalen Herausforderungen werden wir als Weltgesellschaft nur zusammen lösen können. Dazu haben sich alle Staaten der Welt auf 17 Entwicklungsziele geeinigt, die bis 2030 erreicht werden sollen. Aber warum ändert sich so wenig, wenn sich doch alle einig sind?

Möglicherweise fehlt uns Menschen etwas Grundlegendes, wenn es gilt zusammen die Welt zu verändern oder gemeinsam zu scheitern. Das Hör-Theatererlebnis STADT#LAND#BUS sucht nach der Antwort, denn nur wer aus dem EscapeRoom dieses Problems herauskommt wird überleben. STADT#LAND#BUS lädt die Zuschauer*innen auf eine virtuelle Forschungsreise im feuerroten Omnibus ein – über Stadt und über Land. Bitte einsteigen!

Zusatzinformationen:

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie können sich leider Änderungen an den geplanten Veranstaltungen ergeben, z.B. durch behördliche Auflagen. Wir bemühen uns, alle Termine möglich zu machen, trotz der Umstände und setzen dabei auf kreative und digitale Formate. Bitte vergewissert Euch regelmäßig hier auf unserer Website zu aktuellen Informationen zur Umsetzung des Events.