Besser Sterben

Eine Kaffeefahrt mit dem Tod
Behrmann/Koch/Mielich
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
  • Fr. 21.05.2021 - Sa. 29.05.2021
  • 19:00 – 21:00 Uhr
  • VVK 15 € (erm. 10 €)
  • www.sommerblut.de Auf Karte anzeigen

Veranstaltung ist...

  • zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung
  • empfohlen für Menschen mit Hörbehinderung
  • barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen
  • Übersetzung in deutsche Gebärdensprache
  • ... zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung
  • ... empfohlen für Menschen mit Hörbehinderung
  • ... barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen
  • ... Übersetzung in deutsche Gebärdensprache

Programm

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über Ihre eigene Beerdigung gemacht? Die Frage nach der letzten Ruhestätte ist zutiefst persönlich geworden. Beerdigungen gehen auf individuelle Vorlieben ein, sind vielgestaltig. Zugleich entstehen für die Angehörigen oft unerwartet hohe Kosten, was die Entscheidung wie man beerdigt werden möchte, zusätzlich beeinflusst. In BESSER STERBEN – Eine Kaffeefahrt mit dem Tod nimmt das Kollektiv Behrmann/Koch/Mielich das Publikum mit auf eine virtuelle Busreise.

Jede:r Zuschauer:in bekommt vorab ein Paket zugeschickt. Darin befindet sich u.a. eine Hochglanzbroschüre, die mithilfe eines interaktiven Fragebogens durch die Performance leitet und ein „Vorsorgegespräch“ zur Bestattung simuliert. Sarg oder Urne? Friedhof, Friedwald, Seebestattung? Welche Art von Musik? Im Videostream spricht die Bestatterin Claudia Jäckel zum Publikum und moderiert die Kaffeefahrt mit dem Tod. Wo geht die Reise hin?

Zusatzinformationen:

Die Premiere startet am 21.5.21 um 20 Uhr. Um 19:30 Uhr findet im DIGITALEN SOMMERBLUT auf Gather Town ein Vorprogramm statt, dass auch ohne Ticket erlebbar ist.

Weitere Vorstellungen:
22.05.2021 um 19:00 Uhr
23.05.2021 um 19:00 Uhr
28.05.2021 um 19:00 Uhr (Die Vorstellung am 28.05. wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.)
29.05.2021 um 19:00 Uhr

Um den Theaterbesuch zu zelebrieren, braucht es etwas Vorbereitung und dafür erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung ein Paket. Bitte achten Sie deshalb auf die korrekte Angabe Ihrer Adresse und auf einen frühzeitigen Ticketkauf. Nur so kann Sie das Paket pünktlich erreichen.

Am besten genießen Sie den Theaterbesuch mit ihrem Laptop oder Desktop-PC und einer stabilen WLAN/LAN- Verbindung. Für das ideale Sounderlebnis empfehlen wir Kopfhörer. Am Ende der Vorstellung gibt es Platz für Austausch in einem Live-Raum.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Der Ticketpreis deckt die Ausgaben für die Paketinhalte und Portokosten.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

Das Projekt wurde realisiert mit Unterstützung vom „Bestattungshaus Pilartz“, „Lebewohl-Abschiedsbegleitung Claudia Jäckel“, „Gelebtes Leben feiern - zuhören, wertschätzen, begleiten - Freie Trau(er)Rednerin Pia Blome-Drees“ und "Blumen Lindengrün - Petra Wieland"

Ein Interview mit den Künstlerinnen von "Besser Sterben":



Das Vorprogramm:


  • Busfahrer
    HabibMejri
  • Grafikdesign
    NeleSolf
  • Interaction Designer
    RobertLäßig
  • Kamera
    HannahPlatzer
  • Kostümbild, Künstlerische Leitung, Szenografie
    TheresaMielich
  • Künstlerische Leitung, Regie
    RubyBehrmann
  • Künstlerische Leitung, Regie
    LilianeKoch
  • Lichtgestaltung
    LarsElliger
  • Maske
    RonidaAlsino
  • Mitarbeit Kostümbild
    SarahHaas
  • Mitarbeit Kostümbild
    ChristineKöck
  • Outside-Eye
    StawrulaPanagiotaki
  • Performance, Text, Violine
    AkikoAhrendt
  • Performance, Text
    PiaBlome-Drees
  • Performance, Text
    ClaudiaJäckel
  • Produktionsassistenz, Regieassistenz, Statist:in, Statist:in
    KerstinNeuwirth
  • Produktionsleitung
    KatharinaBecklas
  • Schnitt
    DolunayGördüm
  • Song-Arrangement
    SimonRummel
  • Sound Design, Statist:in
    JosephineStamer
  • Statist:in, Statist:in
    IseDederichs
  • Ton
    TimGorinski

Mit freundlicher Unterstützung von: