BIRDS

Seppe Baeyens, Yassin Mrabtifi, Martha Balthazar

Veranstaltung ist...

  • zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung
  • empfohlen für Menschen mit Hörbehinderung
  • barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen
  • ... zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung
  • ... empfohlen für Menschen mit Hörbehinderung
  • ... barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Programm

Vom Vorbeigehen zum Zuschauen, vom Zuschauen zum Performen, vom Performen zum Vorbeigehen, vom Vorbeigehen zum Performen, vom Performen zum Zuschauen. BIRDS untersucht das magische Dreieck von Tanz und Performance im öffentlichen Raum und erforscht, wie Stücke gemeinsam mit dem Publikum entstehen können.

Als Experiment des Zusammenseins sucht BIRDS nach einer gemeinsamen Sprache mit Bewegungen, Objekten, Handlungen, die bereits auf öffentlichen Plätzen zu finden sind. Wie auch in Seppe Baeyens‘ vorangegangen Projekten sind die Zuschauenden gleichwertige Partner:innen der Performance: Alle, unabhängig von Alter, Körper und Geschlecht, sind eingeladen, sich auf ihre Weise zu beteiligen und Tanz als Sprache zu nutzen, um die Magie der Verbindung miteinander zu erleben. Für BIRDS bringt er sein Bewegungsrepertoire auf die Straße und macht den Außenraum zur Bühne.

Der flämische Künstler Seppe Bayens begann seine Karriere als Tänzer mit fABULEUS und als Performer mit diversen Künstler:innen, wie beispielsweise Kabinet K, Ontroerend Goed und Miet Warlop. Seit 1999 entstehen seine Produktionen in enger Zusammenarbeit mit Wim Vandekeybus und Ultima Vez.

Zusatzinformationen:

Diese Veranstaltung findet im öffentlichen Raum, auf dem Wiener Platz, statt.
Ticketkauf oder Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Mit freundlicher Unterstützung von: