Dunkle Wolk I Der Bau

Barbara Wachendorff
  • Fr. 31.12.2021
  • 21:15 Uhr
  • Eintritt frei
  • Alte Feuerwache Melchiorstr. 3 50670 KölnAuf Karte anzeigen

Programm

Im Frühjahr 2020 veränderten sich schlagartig die Lebensbedingungen weltweit. Die meisten Menschen trafen die einschneidenden Veränderungen hart und mit ihnen kam die Angst. Die Natur des Säugetiers Mensch - seine Vulnerabilität - stand unerwartet im Zentrum der Gesellschaft.

Während der Konzerte von Balkon zu Balkon improvisierten die beiden Musiker:innen Claus Boesser-Ferrari und Jutta Glaser zu einem alten deutschen Volkslied: „Es geht ein dunkle Wolk herein“. Intensive, perkussive, klangvolle Sessions, die faszinierten. Es entstand die Idee, daraus ein Literatur_Tanz_Konzert zu formen, eine intuitive Beschäftigung mit den Erschütterungen, der Verletzlichkeit und der Hilflosigkeit dieser letzten Monate.

In DUNKLE WOLK / DER BAU setzt sich Jadi Carboni, Tänzerin und Choreografin aus Graz, mit den Auswirkungen von Angst, paralysiertem Rückzug oder auch Verleugnung, Ignoranz und latenter Gewaltbereitschaft auseinander. Der Schauspieler Nils Kretschmer spielt Fragmente aus Franz Kafkas Erzählung „Der Bau“. Dieser Text, 1923/24 kurz vor Kafkas Tod geschrieben, ist das Protokoll einer Welt, in der Glück und Angst Gefährt:innen sind. Kein zweites literarisches Werk vermag die Zerrissenheit zwischen Existenzangst und dem Versuch, sich Sicherheit zu verschaffen, so intensiv und gleichzeitig intim darzustellen.

Zusatzinformationen:

Bitte informiere Dich hier regelmäßig und kurzfristig vor der Veranstaltung über etwaige Änderungen, die coronabedingt eintreten können.
  • Gesang
    JuttaGlaser
  • Gitarre
    ClausBoesser Ferrari
  • Regie
    BarbaraWachendorff
  • Schauspiel
    NilsKretschmer
  • Tanz
    JadiCarboni